Vorschau Programm 2022

Im Jahr 2022 werden zwei LandPartien angeboten.

Ausführliche Informationen ab Anfang 2022

Mohnblüte

Reformland

Juli 2022

– anerkannt als Bildungsurlaub –

Weideflächen, Äcker und Streuobst­wiesen säumen die Route, die auch durch tiefe Laubwälder führt. Von den Höhen eröffnen sich Fern­sichten über dieses topo­grafisch als auch geschicht­lich bewegte Land. Einer besonderen Spur folgen wir von der „Jugend­burg Ludwig­stein“ zum Hohen Meißner, wo 1913 über zwei­tausend Jugend­liche zum „Ersten Frei­deutschen Jugendtag“ zusammen fanden. „Walking for future“ würde es vielleicht heute lauten auf ihren Wander­wimpeln – gemein­sam war ihnen die Begeister­ung für ausge­dehnte Wanderungen auf ihrer Suche nach einer Reform des über­kommenen Lebens. Auf heutige Reform­be­wegungen stoßen wir rings um Witzen­hausen. Die erste Professur für öko­log­ischen Landbau wurde hier von der Universität Kassel einge­richtet und schon ist die Rede von der „Bio-Region im Werratal“: Zukunft zum Durchwandern. Wir folgen einem Bio­land­wirt durch die Äcker und besuchen den Bioland­betrieb Gut Fahren­bach. Auf dem Gut Mönchhof erhalten wir einen Einblick in die Züchtung von Bio-Getreide-Sorten. „Traumhafte“ Bilder erwarten uns inmitten der Mohn-Felder bei Germerode, bevor wir die Fachwerkstadt Eschwege erreichen.
Orte: Witzenhausen, Gut Fahrenbach, Jugendburg Ludwigstein, Hoher Meißner, Germerode, Gut Mönchhof, Eschwege.

Weitere Details & Anmeldung ab Anfang 2022.


Statt Land Stadtland

August 2022

– anerkannt als Bildungsurlaub –

Schon Goethe, Schiller, Humboldt und Heine besuchten das tief ein­ge­schnittene Schwarza­tal im Thüringer Wald und unge­zählte Wanderer und „Sommer­frischler“ taten es ihnen gleich. Auch diese LandPartie wandert entlang der von steilen Hängen einge­rahmten Schwarza auf Etappen des „Panorama­wegs Schwarzatal“. Eine Fahrt mit der restau­rierten Ober­weiß­­bacher Bergbahn bringt uns auf die Hoch­ebene um Ober­weiß­bach. Dort stoßen wir auf Friedrich Fröbels Geburtshaus. Ebenso auf die Tradition des Olitätenhandels: „Buckelapotheker“ trugen die hier hergestellten Kräutermedizin über lange Fußreisen in die großen Städte. Mehrfach wandern wir durch Dörfer und kleine Städte und stoßen dabei auf typische Sommerfrische-Architekturen. Nicht wenige stehen jedoch leer – die Region ist konfron­tiert mit Ein­wohner­­rück­gang. Experi­mentelle Projekte der Internationalen Bauausstellung Thüringen entwickeln neue Stadt-Land-Beziehungen – und sind damit so sehenswert wie das Idyll von einst. So etwa die Her(r)bergskirche in Neustadt und der BahnHofladen in Rottenbach. Die kleinste Brauerei Thüringens, der KulturNaturHof Bechstedt und der Denkort Demokratie im Schloss Schwarzburg sind weitere Perlen auf der abwechslungsreichen Route.
Orte: Neustadt am Rennsteig, Friedersdorf, Herschdorf, Königsee (Thüringen), Klosterruine Paulinzella, BahnHofladen Rottenbach, Bechstedt, Oberweisbach, Trippstein, Bad Blankenburg.

Weitere Details und Anmeldung zu Anfang 2022.